Der Übersetzungsspeicher wurde erstmals von Martin Kay, Professor für Linguistik an der Stanford University, in seiner wegweisenden Arbeit „The proper place of Men and Machines in Language Translation“ (dt. „Der richtige Platz für Mensch und Maschine bei der Sprachübersetzung“) konzipiert. Ein Übersetzungsspeicher (engl. „Translation Memory; TM) ist eine Datenbank, die „Segmente“ des Quelltexts und die dazugehörige Übersetzung speichert. Bei dem Text kann es sich um Sätze, Absätze oder satzähnliche Einheiten wie Titel einer Webseite handeln.  Seit der frühen Forschung von Martin Kay hat sich der Einsatz von Übersetzungsspeichern in der gesamten Branche durchgesetzt und wurde in Übersetzungsmanagementsysteme, maschinelle Übersetzungs-Engines, CAT-Tools usw. integriert.  Einige der wichtigsten Vorteile sind:

Beschleunigung der Verfügbarkeit am Markt. Übersetzer können durch den Einsatz von Übersetzungsspeichern und CAT-Tools, die prädiktives Feedback unterstützen, um bis zu 300 % schneller übersetzen.

Verminderung der Übersetzungskosten. Durch den Einsatz von Übersetzungsspeichern müssen bereits übersetzte Inhalte nicht erneut übersetzt werden.  Fuzzy Matches (eine gleitende Skala von nahezu perfekten Segmentübereinstimmungen) müssen nicht neu übersetzt werden, weswegen die Bearbeitung des Segments weniger kostet. Dies führt im Laufe der Zeit zu einer Kostenersparnis von bis zu 50 %.

Verbesserung der Einheitlichkeit von Marke und Botschaft. Da die wiederverwendeten Segmente im Übersetzungsspeicher die genehmigte Terminologie und die anzuwendenden Markenbegriffe enthalten, bleiben die Übersetzungen im Zeitverlauf einheitlich. Dies führt zu einer höheren Markenaffinität und Kundenzufriedenheit.

Was ist anders beim Übersetzungsspeicher von Cloudwords?

Zentral verwaltet. OneTM, der patentierte Übersetzungsspeicher von Cloudwords, wird sicher auf unserer SaaS-Plattform verwaltet. Dieser Übersetzungsspeicher wird nahezu in Echtzeit aktualisiert und ermöglicht eine Vielzahl von Übersetzungsprozessen wie die Übersetzung oder Nachbearbeitung von maschinellen Übersetzungen von Inhalten durch Übersetzer oder Sprachdienstleister.

Unbegrenzte Nutzung. Unsere Abonnementpreise beinhalten für jeden Kunden Speicherplatz und die Nutzung des Übersetzungsspeichers in UNBEGRENZTEM Umfang. Kunden erzielen einen immer höheren Return on Investment (ROI), da mehr Inhalte übersetzt werden und der Übersetzungsspeicher wächst.

Geistiges Eigentum. Der Übersetzungsspeicher gehört dem Kunden und kann jederzeit durchsucht, geändert und exportiert werden.

Skaleneffekte der Cloud. Cloudwords hat mehr als 2 Milliarden Segmente im Wert von über 250 Mio. US-Dollar für seine Kunden gespeichert. Unsere Plattform ist auf den ständig wachsenden Bedarf an Verarbeitung und Speicherung seitens der Kunden vorbereitet.

Berichterstattung. Cloudwords bietet detaillierte Berichte, damit Projektmanager sehen können, wie viel Übersetzungsspeicher genutzt wird.

Branchenstandard. Cloudwords nutzt den Branchenstandard Translation Memory eXchange (TMX) für den Import und Export von Übersetzungsspeichern.

Warum Sie Übersetzungsspeicher als Unternehmenswert ansehen sollten?

Der Wert von Übersetzungsspeichern wächst mit der Zeit, wenn mehr Inhalte übersetzt werden. Der Wert des Übersetzungsspeichers einiger unserer Kunden wird auf über 10 Mio. Dollar geschätzt. Was würde der Chief Security Officer oder der Chief Financial Officer Ihres Unternehmens dazu sagen, dass ein Dritter einen Vermögenswert dieser Größenordnung hält und das Unternehmen keinen direkten Zugang dazu hat oder ihn nicht in vollem Umfang nutzt?

Cloudwords heute testen